Innovationsmanagement

Disruptive Innovation erfolgreich managen

"Einige der wichtigsten Innovationen entstehen nicht durch neue Technologien, sondern durch andere Arten zusammenzuarbeiten und Arbeit zu organisieren." (Tom Malone, MIT)

Für Unternehmen ist die digitale Transformation der Unternehmens- und Innovationkultur sowie neue Formen der Zusammenarbeit ein essenzieller Treiber für den zukünftigen Unternehmenserfolg. Das Unternehmen der Zukunft muss dazu die Service- und Innovationsorientierung der Beschäftigten systematisch steigern und mehr Wettbewerbsfähigkeit, Agilität und Unternehmertum zu erzielen.

Internet, Mobile Business, Social Media oder Interaktion in Echtzeit – digitale Technologien sind längst in unseren privaten wie geschäftlichen Alltag integriert. Dabei ist die Innovation, die Umwandlung von „analogen“ in „digitale“, ICT-basierte Geschäftsmodelle in vielen Unternehmen erst am Anfang. Unternehmen müssen als Orchestrator digitaler Wertschöpfungskette formiert und vernetzt werden. Eine offene Innovationskultur ist dabei eine der zentralen Voraussetzung für die erfolgreiche Positionierung der Unternehmen.

Transformationserfahrungen im Zeitraffer

Es gab eine Zeit, da war E-Business einfach. Eine Website. Ein Banner. Ein Draht zu den Kunden. Heute ist das digitale Universum weitaus größer und komplexer. Das stellt Unternehmen vor massive Herausforderungen: Von dem Mehr an Technologie versprechen sich Kunden eine deutliche Verbesserung der Angebote und Services – schnellere Reaktionen, Echtzeit-Kommunikation, hohen Komfort und Qualität zu immer günstigeren Preisen und mehr denn je individualisierte Angebote. Doch nur wenige Unternehmen verfügen heute über die Strategie, die Prozesse und die Infrastruktur, um Kunden auf allen digitalen Kanälen integriert und personalisiert zu begegnen.

Viele Geschäftsmodelle sind in Gefahr: Disruptive Technologie und Markt-Tsunamis treffen erfolgsverwöhnte Unternehmen. Die Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt 4.0 erfordert einen radikalen Umbruch der Unternehmen und eien fortwährende Qualifikation der Mitarbeiter. Die gesellschaftlichen Trends treiben die soziale Innovation "Arbeitswelt 4.0".

  • Gesellschaftlicher Wertewandel
  • Demographische Wende
  • Zivilgesellschaftlicher & politischer Druck
  • Migrations & "Brain" Wellen

Keine Branche Deutschlands bleibt von disruptivem Wandel verschont. Die Verknüpfung von ITK und Produktionstechnologien durch die Einführung cyberphysischer Systeme steht zukümftig im Vordergrund. Produkte steuern sich innerhalb einer "smarten" bzw. intelligenten Fabrik selbstständig durch die gesamte Wertschöpfungskette ("Programmierte Vernetzung"). Der Mensch gestaltet situativ eine "intelligente Vernetzung".

Die Verschmelzung von internetbasierten und physischen Dienstleistungen, der Gemeinschaft, Gesundheit, Bildung, Mobilität, Energie u.a. als Arbeitsfelder lassen Grenzen zwischen Produktion und Nutzer verschwimmen: Der Mensch wird "Prosument".

Von der Idee bis zum Erfolg!

Wenn Sie die Erneuerung von bestehenden Produkten oder die Entwicklung von neuen Produkten planen, dann sind wir der richtige Partner. Wir begleiten Sie auf dem gesamten Weg, von der Ideenfindung bis hin zu Entwicklung und der Markteinführung von neuen Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren.

Wir bringen Ihre Innovation nach vorne und setzen diese in marktfähige Produkte und wirtschaftlichen Erfolg um. So haben wir bereits mehrere Produkte von der anfänglichen Idee bis hin zur Marktführerschaft geführt und arbeiten stets daran dies noch weiter zu optimieren.

Unser profesionelles und praxiserprobtes Vorgehensmodell ermöglicht es Innovation in der digitalen Transformation zu fördern. So sind wir bestrebt die Prozesse zu "entbürokratisieren" um Innovation im Unternehmen zuzulassen. Auch bei dem Aufbau und der Zusammenstellung sowie Führung der Teams stehen wir Ihnen unterstützend zu Seite. Neben erfahrenen Management- und Technologie-Spezialisten, binden wir bei Bedarf auch Spezialisten mit fachübergreifenden Kompetenzen in ein Projekt mit ein, wie Branchenfachleute, Marketingspezialisten, Psychologen, Coaches und andere.